news_beitrag

August 2014, Konzertbesprechung „Dürener Jazztage“, von Bernd Groten, www.denkmalplatz.de

Im Anschluß an das Brassballett – Konzert auf dem Dürener Rathausplatz starteten 15 Bands in den verschiedensten Lokalen und Locations mit der “Jazz-Kneipentour”. Der Organisator der Dürener Jazztage, Bernd Ohlemeyer bedankte sich vorher beim Dürener Publikum und verwies ausdrücklich auf Angela Puxi, die im Leopold Hoesch Museum auftrat.

Die Jazz – Saxophonistin Angela Puxi war mit dem Keyborder Climatic aus dem Ruhrgebiet gekommen. Ergänzt wurde das Duo von dem indischen Percussion-Musiker Ramesh Shotham. Wer einen Platz in den Räumen des Museums ergattert hatte, der konnte sich glücklich schätzen. Denn Angela Puxi präsentierte Jazzmusik vom aller Feinsten! Variationsreich und mit wechselnden Saxophonen nahm sie die Jazzfreunde auf eine musikalische Reise mit! Einen großen Beitrag zum Erfolg des Abends leisteten Climatic am Keybord und Ramesh Shotham mit seinen Percussions und vielen kleinen Klangmitteln. Am Ende waren sich Jazzliebhaber einig, dass dieses Konzert im Leopold Hoesch Museum das eigentliche JAZZ – Highlight der diesjährigen Jazztage in Düren war. In Kürze wird eine CD von Angela Puxi erscheinen. Denkmalplatz wird zu diesem Anlaß mit einem Porträt ausführlich über die Jazz-Saxophonistin berichten.